Da eine Vielzahl unterschiedlicher Sorten Rohöl gehandelt werden, gibt es nicht nur einen Ölpreis, sondern für jede Sorte einen eigenen Preis. Der Schwefelgehalt und die Energiedichte des Rohöls bestimmen dessen Qualität und damit den Preis. Bis zu 30 verschiedene Sorten gibt es international, zu den wichtigsten zählen die Sorten Brent und WTI. Denn aus diesen leichten und schwefelarmen Rohölen lässt sich ein besonders großer Anteil an Benzin gewinnen. Preislich günstiger sind schwere Rohöle wie zum Beispiel die Sorte Maya aus Mexiko, da durch diese Zusammensetzung die Verarbeitungskosten höher ausfallen.
Mehr zum Ölpreis

Rohstoffnews - by www.goldfixing.de 

oelpreis-news »

30. November 2018

Auch wenn zwischenzeitlich eine leichte Erholung bemerkbar war, bleiben die Ölpreise weiter auf Abwärtskurs. WTI rutschte sogar unter die Marke von 50 US-Dollar für das Fass, während Brent um 59 US-Dollar je Fass kämpft.

Weiterhin hohes Angebot – Ölpreise bleiben unter Druck

Schon der Hinweis darauf, dass weiterhin ein hohes Ölangebot gegeben ist, ließ die … weiterlesen

oelpreis-news »

16. November 2018

Zum Ende der Handelswoche stoppt der Ölpreis seine Talfahrt – allerdings 10 US-Dollar je Fass leichter. Die OPEC-Diskussionen um eine Förderkürzung und stark gestiegene US-Bestände konnten nur zögerlich für ein Ende des Abwärtstrends sorgen.

Kräftige Korrektur der Ölpreise abgeschlossen?

Von 75 auf 65 US-Dollar je Fass ging es für die Sorte Brent bergab, während sich … weiterlesen

oelpreis-news »

2. November 2018

Die Heizsaison hat begonnen und die Ölpreise fallen – die Welt steht auf dem Kopf: Mit rund 73 US-Dollar für das Fass ist die Sorte Brent so preiswert wie zuletzt im August, bei WTI stellt sich die Situation ähnlich dar, das Barrel kostet rund 63 US-Dollar. Was ist geschehen?

Die US-Lagerbestände steigen ebenso wie die… weiterlesen

oelpreis-news »

19. Oktober 2018

Mit den News aus dem US-Energieministerium gingen die Ölpreise auf Talfahrt: Brent rutschte wieder unter die Marke von 80 US-Dollar je Barrel, WTI unter die Marke von 70 US-Dollar für das Fass. Doch das könnte nur ein kurzes Zwischenspiel sein.

US-Lagerdaten drücken auf die Ölpreise

Die US-Förderung ging zurück, die Rohölbestände sind gestiegen – ganz … weiterlesen