Da eine Vielzahl unterschiedlicher Sorten Rohöl gehandelt werden, gibt es nicht nur einen Ölpreis, sondern für jede Sorte einen eigenen Preis.

Der Schwefelgehalt und die Energiedichte des Rohöls bestimmen dessen Qualität und damit den Preis. Bis zu 30 verschiedene Sorten gibt es international, zu den wichtigsten zählen die Sorten Brent und WTI. Denn aus diesen leichten und schwefelarmen Rohölen lässt sich ein besonders großer Anteil an Benzin gewinnen. Preislich günstiger sind schwere Rohöle wie zum Beispiel die Sorte Maya aus Mexiko, da durch diese Zusammensetzung die Verarbeitungskosten höher ausfallen.
Mehr zum Ölpreis

Rohstoffnews - by www.goldfixing.de 

oelpreis-news »

17. Oktober 2014

Wir hatten vor zwei Wochen berichtet, dass sich der Rohölpreis dem Jahrestiefststand nähert. Dieser wurde schon kurz nach unseren Ausführungen erreicht. Anschließend setze der Rohölkurs seine beispiellose Talfahrt fort. Mittlerweile haben, sowohl der Brent Crude als auch die amerikanische Sorte Western Texas Intermediate (WTI), den tiefsten Stand seit vier Jahren erreicht. Beide Sorten haben allein … weiterlesen

oelpreis-news »

4. Oktober 2014

Der Rohölpreis auf dem Weltmarkt setzt weiterhin seine Talfahrt fort. Dies, obwohl ein Krieg in einer der größten Ölförderregionen der Welt herrscht. Die amerikanische Sorte Western Texas Intermediate (WTI) notiert aktuell bei 91,45 US Dollar pro Barrel und damit nur etwas leichter als bei unserem letzten Bericht. Dramatischer sieht der Preisverfall beim europäische Brent Crude, … weiterlesen

oelpreis-news »

19. September 2014

Nach der leichten Erholung vor zwei Wochen setzt der Rohölpreis nun weiter seine Talfahrt fort. Seit unserem letzten Bericht hat die amerikanische Sorte Western Texas Intermediate (WTI) über zwei US Dollar nachgegeben und notiert nun bei 91,90 US Dollar pro Barrel. Auch der europäische Brent Crude befindet sich in einer Abwärtsspirale, sein Kurs brach um … weiterlesen

oelpreis-news »

5. September 2014

Seit unserem letzten Bericht hat sich der Rohölpreis leicht erholt. Eine klare Tendenz lässt sich jedoch nicht ablesen. Nach dem heftigen Rücksetzer vor zwei Wochen gab es einen starken Aufwärtstrend, der vor allem den starken Wirtschaftszahlen aus den USA Rechnung trägt. Aktuell wird die amerikanische Sorte Western Texas Intermediate (WTI) mit 94,54 US-Dollar an den … weiterlesen