Da eine Vielzahl unterschiedlicher Sorten Rohöl gehandelt werden, gibt es nicht nur einen Ölpreis, sondern für jede Sorte einen eigenen Preis. Der Schwefelgehalt und die Energiedichte des Rohöls bestimmen dessen Qualität und damit den Preis. Bis zu 30 verschiedene Sorten gibt es international, zu den wichtigsten zählen die Sorten Brent und WTI. Denn aus diesen leichten und schwefelarmen Rohölen lässt sich ein besonders großer Anteil an Benzin gewinnen. Preislich günstiger sind schwere Rohöle wie zum Beispiel die Sorte Maya aus Mexiko, da durch diese Zusammensetzung die Verarbeitungskosten höher ausfallen.
Mehr zum Ölpreis

Rohstoffnews - by www.goldfixing.de 

oelpreis-news »

16. Juni 2017

Es ging wieder kräftig bergab mit dem Ölpreis, die diesjährigen Tiefstände wurden bislang nur knapp verfehlt. Geschuldet ist dieser Preisverfall in erster Linie dem enormen Angebot – die OPEC-Maßnahmen verpuffen offensichtlich ohne Wirkung.

Trotz steigender Nachfrage – Ölpreis schwächelt weiter

Auch angesichts der jüngsten leichten Erholung lässt sich festhalten: Die Preise für Rohöl bleiben unter … weiterlesen

oelpreis-news »

5. Juni 2017

Frohlockte vor allem die US-Fracking-Industrie angesichts der Preisanstiege in den letzten Wochen, landeten die Protagonisten nun wieder auf dem Boden der Tatsachen: Der Rohölpreis hat innerhalb kürzester Frist um rund zwei Prozent nachgegeben.

Ölpreis gab Gewinn der letzten Wochen wieder ab

Bewegte sich die Sorte Brent vor wenigen Tagen noch auf einem Niveau von knapp … weiterlesen

oelpreis-news »

19. Mai 2017

Nach einigen Abschlägen zeichnet sich eine Erholung auf dem Ölmarkt ab, die den Erwartungen an die OPEC-Sitzung geschuldet sind. Will diese ihre festgelegten Förderquoten verlängern, könnte die US-Ölproduktion profitieren – die Ölschwemme verschiebt sich nur.

Gesunkene Lagerbestände – weitere Förderkürzungen

Gab es in den letzten Tagen noch einige Abschläge beim Ölpreis, war dies nur von … weiterlesen

oelpreis-news »

5. Mai 2017

Sah es zunächst so aus, als wollten sich die Ölpreise stabilisieren, ist nun die nach der OPEC-Einigung im November erreichte Erholung wieder verloren: Brent sackte auf 47 US-Dollar und WTI auf 44 US-Dollar je Fass durch. Tendenz? Es gibt noch Potenzial nach unten.

Trotz OPEC-Förderkürzung: Ölpreis sucht nach Stabilisierung

Ein Blick auf die Charts zeigt, … weiterlesen