Da eine Vielzahl unterschiedlicher Sorten Rohöl gehandelt werden, gibt es nicht nur einen Ölpreis, sondern für jede Sorte einen eigenen Preis. Der Schwefelgehalt und die Energiedichte des Rohöls bestimmen dessen Qualität und damit den Preis. Bis zu 30 verschiedene Sorten gibt es international, zu den wichtigsten zählen die Sorten Brent und WTI. Denn aus diesen leichten und schwefelarmen Rohölen lässt sich ein besonders großer Anteil an Benzin gewinnen. Preislich günstiger sind schwere Rohöle wie zum Beispiel die Sorte Maya aus Mexiko, da durch diese Zusammensetzung die Verarbeitungskosten höher ausfallen.
Mehr zum Ölpreis

Rohstoffnews - by www.goldfixing.de 

oelpreis-news »

19. Mai 2020

Für die Ölpreise geht es so langsam wieder bergauf: Die Sorte Brent kratzt an der Marke von 34 US-Dollar je Barrel, WTI hat sich auf 31 US-Dollar für das Fass angenähert. Doch wie nachhaltig diese Entwicklung ist, bleibt noch abzuwarten.

Neue Handelswoche – neue Preismarken für Öl?

Seit Ende der letzten Handelswoche können die Ölpreise … weiterlesen

oelpreis-news »

4. Mai 2020

Zum Ende der letzten Handelswoche konnten sich die Ölpreise leicht erholen – und das nicht zuletzt wegen der Bestandsentwicklung in den USA. Allerdings geht die internationale Energieagentur (IEA) von einem niedrigen Energiebedarf aus. Die Freude könnte also von kurzer Dauer sein.

Höhere US-Ölbestände – doch Anstieg bleibt unter Prognosen

Um 9 Millionen Barrel auf 527,6 … weiterlesen

oelpreis-news »

20. April 2020

Die Ölpreise markieren neue Tiefststände, die einstige Kontrahenten auf dem Ölmarkt zu ungewöhnlichen Allianzen veranlassen. Doch einen lachenden Dritten gibt auch jetzt: China profitiert vom billigen Öl.

Extrem niedrige Preise als existenzielle Bedrohung für Öl-Industrie

Mit 18 US-Dollar je Fass treibt die Sorte WTI bereits erste Fracking-Unternehmen in die Pleite, Brent kostet immerhin noch 28 … weiterlesen

oelpreis-news »

6. April 2020

Nach dem drastischen Ölpreisverfall der letzten Wochen deutet sich aktuell eine Trendwende an: Brent konnte in den letzten zwei Tagen um 9 US-Dollar je Barrel und WTI um rund 7 US-Dollar je Fass zulegen. Ist der Preiskrieg zu Ende?

Erster Impuls: China will Ölreserven ausbauen

Die Nachrichten Bloomberg veröffentlichte eine Meldung aus China, nach der … weiterlesen