Da eine Vielzahl unterschiedlicher Sorten Rohöl gehandelt werden, gibt es nicht nur einen Ölpreis, sondern für jede Sorte einen eigenen Preis. Der Schwefelgehalt und die Energiedichte des Rohöls bestimmen dessen Qualität und damit den Preis. Bis zu 30 verschiedene Sorten gibt es international, zu den wichtigsten zählen die Sorten Brent und WTI. Denn aus diesen leichten und schwefelarmen Rohölen lässt sich ein besonders großer Anteil an Benzin gewinnen. Preislich günstiger sind schwere Rohöle wie zum Beispiel die Sorte Maya aus Mexiko, da durch diese Zusammensetzung die Verarbeitungskosten höher ausfallen.
Mehr zum Ölpreis

Rohstoffnews - by www.goldfixing.de 

oelpreis-news »

24. Mai 2016

Die Experten von Goldman Sachs sind sich sicher, dass sich der Ölmarkt im zweiten Halbjahr grundsätzlich stabilisieren wird. Der in den letzten Tagen verzeichnete Anstieg im Ölpreis scheint ihnen Recht zu geben. Aber es gibt durchaus kritische Stimmen, die dieser Ansicht nicht folgen – es bleibt spannend.

WTI und Brent mit weiterer ErholungInnerhalb der letzten
weiterlesen

oelpreis-news »

6. Mai 2016

Da sind sie wieder, die Sorgen um den Ölpreis: Nach einem Zwischenhoch mussten beide Referenzsorten wieder deutlich nachgeben, nicht einmal die verheerenden Waldbrände in Kanada und der dadurch verursachte Produktionseinbruch konnten sich nachhaltig auswirken – die Aussichten sind durchwachsen.

Ölpreis kommt nicht vom Fleck – allen Katastrophen zum Trotz

Mit reichlich 47 US-Dollar je Barrel … weiterlesen

oelpreis-news »

22. April 2016

Die Hoffnungen waren von vornherein begrenzt, schon vor der Konferenz in Doha waren eindeutige Absichtserklärungen laut geworden, das Einfrieren der Ölförderquoten nicht zu akzeptieren. Saudi-Arabien hatte von den OPEC-Mitgliedern, aber vor allem vom Iran ein Einlenken gefordert – und ist abschlägig beschieden worden.

Der große Schock blieb aus – Ölpreis weiter im Aufwärtstrend

Die Preise … weiterlesen

oelpreis-news »

10. April 2016

Mit einem kräftigen Auf und Ab reagierte der Ölpreis auf die widersprüchlichen Nachrichten: Brent Oil schwankte zwischen reichlich 37 und 40 US-Dollar für das Fass, WTI zog mit einer Range von 35 bis 38 US-Dollar nach – eine klare Tendenz ist aktuell nicht abzusehen.

OPEC-Einigung nicht in Sicht

Auch wenn sich die Entscheidungsträger der führenden … weiterlesen