Da eine Vielzahl unterschiedlicher Sorten Rohöl gehandelt werden, gibt es nicht nur einen Ölpreis, sondern für jede Sorte einen eigenen Preis.

Der Schwefelgehalt und die Energiedichte des Rohöls bestimmen dessen Qualität und damit den Preis. Bis zu 30 verschiedene Sorten gibt es international, zu den wichtigsten zählen die Sorten Brent und WTI. Denn aus diesen leichten und schwefelarmen Rohölen lässt sich ein besonders großer Anteil an Benzin gewinnen. Preislich günstiger sind schwere Rohöle wie zum Beispiel die Sorte Maya aus Mexiko, da durch diese Zusammensetzung die Verarbeitungskosten höher ausfallen.
Mehr zum Ölpreis

Rohstoffnews - by www.goldfixing.de 

oelpreis-news »

5. September 2014

Seit unserem letzten Bericht hat sich der Rohölpreis leicht erholt. Eine klare Tendenz lässt sich jedoch nicht ablesen. Nach dem heftigen Rücksetzer vor zwei Wochen gab es einen starken Aufwärtstrend, der vor allem den starken Wirtschaftszahlen aus den USA Rechnung trägt. Aktuell wird die amerikanische Sorte Western Texas Intermediate (WTI) mit 94,54 US-Dollar an den … weiterlesen

oelpreis-news »

24. August 2014

Die Talfahrt des Rohölpreises setzt sich fort. In den letzten zwei Wochen ist sowohl der Preis der wichtigen Sorten Brent Crude und Western Texas Intermediate (WTI) auf ein Rekordtief gefallen. Der WTI verlor knapp 4 Prozent und notiert nun bei 92,80 USD pro Barrel. Auch der europäische Brent Crude musste herbe Verluste hinnehmen, er gab … weiterlesen

oelpreis-news »

8. August 2014

Trotz geopolitischer Spannungen und guter Wirtschaftslage ist der Ölpreis in den vergangen zwei Wochen deutlich gesunken. Die unterschiedlichen Entwicklungen bei den wichtigen Sorten Brent Crude und Western Texas Intermediate (WTI) setzten sich dabei fort. Die amerikanische Sorte verlor in diesem Zeitraum knapp fünf Prozent und notiert im Moment bei 96,20 USD. Der Brent Crude viel … weiterlesen

Deutlicher Aufwärtstrend am Rohölmarkt »

24. Juli 2014

Die Kurskorrektur beim Ölpreis ist beendet. Nachdem die Sorte Western Texas Intermediate (WTI) die Marke von 100 USD nach unten durchbrochen hatte, ging es in dieser Woche wieder bergauf mit den Preisen.

Dabei ist der Brent Crude weit größeren Schwankungen ausgesetzt als der Western Texas Intermediate (WTI). Aktuell notiert der europäische Brent Crude 107,60 USD … weiterlesen