Home » Archive

Artikel in der Kategorie oelpreis-news

Erdöl befindet sich weiter in einem Seitwärtstrend: Die Nordsee-Sorte Brent Crude kostete am Freitagabend 104,60 US-Dollar je Barrel und die US-Sorte Western Texas Intermediate (WTI) war mit 96,32 US-Dollar je Barrel bewertet.

Konjunkturdaten enttäuschen weitgehend

Enttäuschende Konjunkturdaten führten am Markt zu Sorgen um die Ölnachfrage. So ging etwa die US-Industrieproduktion im April um 0,5 Prozent … weiterlesen

Öl zeigt sich in dieser Woche fester: Die Nordsee-Sorte Brent Crude kann um 2,6 Prozent auf 103,00 US-Dollar je Barrel zulegen. Die US-Sorte Western Texas Intermediate (WTI) gewinnt 4,1% hinzu und kostete am Freitagabend 92,96 US-Dollar je Barrel. Erstmals seit zehn Monaten fiel im Wochenverlauf der Preisunterschied zwischen Brent-Rohöl und der WTI-Sorte unter die Marke … weiterlesen

Der Ölpreis stand in dieser Woche deutlich unter Druck: Die Nordsee-Sorte Brent Crude verlor 3,6 Prozent und kostete am Freitagabend 99,40 US-Dollar je Barrel und fiel damit in dieser Woche erstmals seit 9 Monaten unter die 100-Dollar-Marke. Die US-Sorte Western Texas Intermediate 3,7 Prozent und kostete am Freitag zum Börsenschluss noch 88,18 US-Dollar je Barrel.… weiterlesen

Der Ölpreis ist in dieser Woche nach den enttäuschenden US-Arbeitsmarktdaten deutlich eingebrochen: Die Nordsee-Sorte Brent Crude verlor im Wochenverlauf 5,4 Prozent und notierte am Freitagabend bei 104,40 US-Dollar je Barrel. Die US-Sorte Western Texas Intermediate (WTI) gab um 4,4 Prozent nach und kostete 92,98 US-Dollar je Barrel.

US-Arbeitsmarktdaten enttäuschen

Die US-Arbeitsmarktdaten fielen enttäuschend aus. Zwar … weiterlesen

Öl verteuert sich vor Ostern wieder etwas: Die Nordsee-Sorte Brent Crude legt im Wochenverlauf um 1,9 Prozent und kostete am Donnerstagabend 110,- US-Dollar je Barrel. Die US-Sorte Western Texas Intermediate (WTI) war mit 97,10 US-Dollar je Barrel bewertet und stieg damit um 2,7 Prozent.

Für deutliche Unterstützung sorgten die positiven Wirtschaftsdaten aus den Vereinigten Staaten: … weiterlesen

Der Ölpreis entwickelte sich in dieser Woche schwächer: Die Nordsee-Sorte Brent Crude verlor 2,2 Prozent und notierte am Freitagabend bei 107,60 US-Dollar je Barrel. Die US-Sorte Western Texas Intermediate (WTI) gibt 0,1 Prozent nach und kostete am Freitag 93,89 US-Dollar je Barrel.

Überraschender Rückgang bei den US-Lagerdaten

Die US-Lagerdaten sind in der vergangenen Woche überraschend … weiterlesen