Home » Archive

Artikel in der Kategorie oelpreis-news

Die Commerzbank Rohstoffanleihe Plus (Quanto) auf den Brent Crude Oil Future (Rohölpreis) bietet bei einer Laufzeit von nur sechs Monaten einen Zinssatz von 8 Prozent p.a. (laufzeitbezogen 3,99 Prozent). Zugleich erfolgt die Tilgung – in Abhängigkeit der Kursentwicklung des Brent Crude Oil Futures – entweder zu 100 Prozent des Nominalbetrags oder zu einem Betrag, der dem Nominalbetrag abzüglich der prozentualen Wertentwicklung des Rohölpreises zwischen Ausgabe- und Bewertungstag entspricht.

Die Ölpreise zeigten sich in der vergangenen Woche wieder etwas schwächer: Die Nordsee-Sorte Brent Crude war zum Börsenschluss am Freitagabend mit 110,- US-Dollar je Barrel (-3,4%) bewertet und die US-Sorte Western Texas Intermediate (WTI) kostete 90,59 US-Dollar je Barrel (Wochenentwicklung: -1,8%).

Der Syrien-Konflikt hält unterdessen den Ölpreis auf einem relativ hohen Niveau, denn die Lage … weiterlesen

Die Nordsee-Sorte Brent Crude war am Freitagabend mit 113,70 US-Dollar je Barrel bewertet, das entspricht einem Wochenplus von 1,6 Prozent. Die US-Sorte Western Texas Intermediate verteuerte sich im Wochenverlauf um 2,5 Prozent und kostete am Freitagabend 92,18 US-Dollar je Barrel.

US-Vorräte steigen unerwartet stark

Die US-Ölvorräte sind in der letzten Woche unerwartet stark angestiegen. Während … weiterlesen

Während die Nordsee-Sorte Brent Crude weiter seitwärts läuft und am Freitagabend bei 112,40 US-Dollar je Barrel notierte, ging der Preis für die US-Sorte Western Texas Intermediate (WTI) leicht um 2,3 Prozent zurück. Am Freitag lag die Notierung knapp unter der 90-Dollar-Marke bei 89,95 US-Dollar je Barrel.

Überraschend positiv ausgefallen war am Freitagnachmittag der US-Arbeitsmarktbericht: Die … weiterlesen

Der Ölpreis bewegte sich in der vergangenen Woche seitwärts: Die Nordsee-Sorte Brent Crude notierte bei 112,20 US-Dollar je Barrel (-0,6%) während die US-Sorte Western Texas Intermediate (WTI) mit 92,04 US-Dollar je Barrel bewertet war. (-1,1%)

US-Rohölbestände gehen unerwartet zurück

Die US-Rohölbestände sind in der Vorwoche unerwartet um 2,45 Millionen Barrel zurückgegangen. Die Analysten hatten mit … weiterlesen

Die Ölpreise gaben in der vergangenen Woche deutlich nach: Die Nordsee-Sorte Brent Crude war am Freitagabend noch mit 111,50 US-Dollar je Barrel bewertet – das waren 4,8 Prozent weniger als in der Vorwoche. Die US-Sorte Western Texas Intermediate (WTI) kostete 93,06 US-Dollar je Barrel und damit 6,7 Prozent weniger.

Am Montag sorgte ein plötzlicher Kurseinbruch … weiterlesen