Home » Archive

Artikel in der Kategorie oelpreis-news

Zum Wochenschluss am Freitag kostete ein Barrel der Nordsee-Sorte Brent 117,50 US-Dollar. Ein Barrel der Sorte Western Texas Intermediate (WTI) notierte bei 99,03 US-Dollar. Damit vergrößerte sich der Preisunterschied zwischen amerikanischem und europäischem Öl auch in dieser Woche, auf inzwischen 18,47 US-Dollar pro Barrel am Freitag.

Der Hintergrund dieser ungewöhnlichen Preisdifferenz ist die hohe Nachfrage … weiterlesen

Weil die Gewinnspanne beim Benzin nicht hoch ist, will Shell die deutschen Tankstellen einladender gestalten. Mit kostenlosem WLAN-Zugang und gemütlichen Sitzecken will Shell neue Kunden anziehen.

Weil die Gewinnmargen, nach Abzug aller Kosten, mit 1-2 Cent pro Liter sehr gering ausfallen, lohnen sich nur große Tankstellen mit einem Jahresabsatz von 10 Millionen Litern Kraftstoff. Bei … weiterlesen

Wer hätte sich im Jahr 1859, nach den ersten erfolgreichen Ölbohrungen in Pennsylvania durch Edwin L. Drake, jemals gedacht, dass ca.150 Jahre später die gesamte Weltwirtschaft von dem Schwarzen Gold aus den Tiefen der Erde einmal abhängen wird? 33% unseres weltweiten primären Energieverbrauchs wird mittlerweile durch Erdöl abgedeckt und vor allem Industriestaaten hängen sehr stark … weiterlesen

Während sich die Nordsee-Rohölsorte Brent diese Woche um 1,5 Prozent auf 113,30 US-Dollar pro Barrel verteurt, wurde die US-Rohölsorte Western Texas Intermediate (WTI) um 2,9 Prozent billiger und notierte zum Wochenschlusskurs am Freitagabend deutlich unter der 100-Dollar-Marke bei 97,18 US-Dollar pro Barrel.

Preisdifferenz verdoppelt sich seit Jahresbeginn

Damit vergrößert sich die Preisdifferenz zwischen beiden Sorten … weiterlesen

Die Ölpreise zeigten sich in der letzten Woche uneinheitlich. Trotz der Drohung des Iran, die Ölexporte an die Europäische Union bereits vor dem Einsetzen des Embargos am 1. Juli zu stoppen bleibt der Ölpreis davon weitgehend unberührt. Offenbar glauben die Marktteilnehmer nicht daran, da die Einnahmen aus dem Ölgeschäft für den Iran von großer Bedeutung … weiterlesen

Die Rohölsorte WTI (Western Texas Intermediate) notierte zum Wochenschluss schwächer bei 98,32 USD pro Barrel. Während die US-Bestände von Rohöl aufgrund der geringeren Importe um 3,4 Millionen Barrel zurückgingen, wuchsen die Benzinvorräte wegen der geringen Nachfrage um 3,7 Millionen Barrel an.

Baltic-Dry-Index (BDI) fällt unter 1.000 Punkte

Der Baltic-Dry-Index gilt als bedeutender Indikator für die … weiterlesen