Home » Archive

Artikel in der Kategorie oelpreis-news

Der Ölpreis bleibt diese Woche nahezu unverändert: Die Nordsee-Sorte Brent kostet am Freitagabend zum Börsenschluss 119,40 US-Dollar je Barrel und damit 0,5 Prozent mehr als in der Vorwoche. Die US-Sorte WTI war mit 104,88 US-Dollar je Barrel um 0,9 Prozent teurer.

Insgesamt war der April der Monat mit der geringsten Volatilität seit 17 Jahren – … weiterlesen

Die Ölpreise zeigten sich in dieser Woche uneinheitlich: Während die US-Sorte Western Texas Intermediate (WTI) leicht um 0,6 Prozent auf 103,98 US-Dollar pro Barrel am Freitagabend zulegte, entspannte sich der Preis bei der Nordsee-Sorte Brent Crude. Ein Barrel kostete hier zum Börsenschluss am Freitag 118,80 US-Dollar je Barrel und damit 2,2 Prozent weniger als eine … weiterlesen

Heizöl ist eine der wichtigsten Energiequellen und wird durch die Fraktionierung aus dem Erdöl gewonnen. Zu den Verbrauchern zählen zu 60% die privaten Haushalte, 30% das Gewerbe und zu 8% die Industrie.

Heizölpreise

Die bundesweiten Preise für Heizöl orientieren sich an den Notierungen der Rohölbörse in Rotterdam. Dort wird Heizöl unter der Handelsbezeichnung Industrial Gasoil … weiterlesen

Die Rohölsorte Western Texas Intermediate (WTI) notierte vor den Feiertagen am Donnerstagabend bei 103,80 Dollar und die Nordsee-Sorte Brent war mit 123,40 Dollar je Barrel bewertet.

US-Arbeitsmarktdaten wie erwartet

In der Vorwoche stiegen die US-Lagerbestände deutlich an. Am Donnerstagnachmittag sorgten dann positive Daten vom US-Arbeitsmarkt für Aufwind. Die Zahl der Erstanträge auf Arbeitslosengeld ist leicht … weiterlesen

Die ASPO weist auf den Bericht „Energy Trends“ von Dezember 2011 des britischen „Department of Energy and Climate Change“ hin. Demnach fiel die Ölproduktion des ehemaligen Netto-Ölexporteurs Großbritannien binnen 12 Monaten um 22,5%. Das ist der größte Rückgang seit Überschreiten des britischen Peaks anno 1995. Entsprechend stark sank der Export, so dass Großbritannien nun Netto-Importeur … weiterlesen

Die Nordsee-Sorte Brent entwickelte sich diese Woche schwächer und notierte am Freitag bei 123 US-Dollar je Barrel, ein Wochenminus von 1,6 Prozent. Auch Western Texas Intermediate (WTI) gab diese Woche 3,6 Prozent nach und schloss am Freitagabend bei 103,10 US-Dollar je Barrel.

Ölreserven drücken den Kurs

Immer wieder kam es im Wochenverlauf zu Spekulationen über … weiterlesen