Home » Archive

Artikel in der Kategorie oelpreis-news

In dieser Handelswoche profitierten die Ölpreise von Gerüchten rund um den Handelskrieg zwischen China und den USA: Brent eroberte kurzfristig die Marke von 70 US-Dollar für das Fass, WTI schaffte den Satz auf 63 US-Dollar je Barrel – wie geht es nun weiter?

China und USA – Ende eines Handelskrieges in Sicht?

Eine kleine Meldung … weiterlesen

Zum Ende der Handelswoche lässt sich konstatieren: Öl ist etwas teurer geworden, aber eben nur moderat. Nach den überraschend stark geschrumpften US-Beständen ist dies verwunderlich – zumindest auf den ersten Blick.

US-Lagerbestände sorgen für Überraschung

Am Mittwoch sorgte die Energy Information Administration für Aufsehen, als sie die um 9.6 Millionen Barrel auf knapp 440 Millionen … weiterlesen

Pünktlich zum Wochenende fallen die Ölpreise: Brent notiert bei 65,19 US-Dollar je Barrel, WTI fällt unter die Marke von 56 US-Dollar für das Fass. Auslöser waren offenbar Sorgen um die Konjunktur – Eintrübung zeichnet sich ab.

Wachstumsprognosen gesenkt – Ölpreise geben nach

Derzeit spricht einiges für fallende Ölpreise, die in den letzten Tagen um rund … weiterlesen

Mit knapp 68 US-Dollar für das Barrel erobert sich die Sorte Brent das Niveau von Ende November zurück, bei den 57 US-Dollar für das Fass WTI stellt sich die Situation ähnlich dar. Dabei erreichte die US-Förderung ein neues Rekordniveau.

US-Förderung erneut ausgebaut

In der vergangenen Handelswoche wurden nach Berichten der US-Regierung 12 Millionen Barrel Öl … weiterlesen

Die nur moderat gestiegenen US-Bestände gaben dem Ölpreis wieder Auftrieb, hatte die API doch höhere Zuwächse prognostiziert. Das dicke Ende könnte aber noch folgen – und zwar von Seiten der OPEC.

US-Daten: API-Prognosen nicht bestätigt

Die US-Rohölbestände sind laut US-Energieministerium in der letzten Woche zwar gestiegen, aber nur um 1,3 Millionen auf 447,2 Millionen Barrel … weiterlesen

Derzeit bestimmen widersprüchliche Impulse den Ölmarkt, die Ölpreise stagnieren in der Folge: Brent notiert bei reichlich 61 US-Dollar das Fass, WTI bei knapp 54 US-Dollar je Barrel – und bewegen sich (vorerst) seitwärts.

US-Daten ohne Folgen für Ölpreisentwicklung

Die US-Rohölbestände sind laut US-Energieministerium in der Vorwoche um 8 Millionen auf 445 Millionen Barrel gestiegen. Damit … weiterlesen